Fotorechte bei FloraFoto Bilddatenbank

Bei der Entgiftung muss die individuelle Fähigkeit ausreichend oder eben nicht ausreichend entgiften zu können, labordiagnostisch überprüft werden.
Eine Ausleitung von Schwermetallen erfolgt bei nachgewiesener Belastung über eine intravenöse oder auch orale Chelattherapie. Bestimmte Substanzen, die sogenannten Chelatoren, binden (komplexieren) hierbei Schwermetalle und bringen sie zur Ausscheidung. Diese effektive Methode, die sich schon seit 30 Jahren bewährt, ist in der Lage, Therapien positiv zu unterstützen und deren Wirksamkeit zu erhöhen.
Auch andere wirkungsvolle Entgiftungsverfahren auf Basis neuer Erkenntnisse stehen zur Verfügung. Durch sie kann der Körper auch von anderen Umweltschadstoffen befreit werden.
Die erfolgreiche Entgiftung kann den Weg bereiten für eine nachhaltige Genesung. Die Grundlage aller Maßnahmen basiert auf einer ausführlichen Anamnese und fundierter Labordiagnostik.